Über Sanne Hipp

Autorin lesbian Romance

Wie ich schreibe

Der Name ist ein Pseud­onym, der Nach­name Hipp nicht mehr als das Resul­tat einer sehr spon­ta­nen Namenssuche.

Alles begann mit der Wahl eines Fern­stu­di­en­kur­ses. Spaß sollte es machen – sonst nichts. Und da gab es so viele schöne Ange­bote!
Während meine Frau sich für Foto­gra­fie entschied, wählte ich: Autorin werden – schrei­ben lernen.

Mein Genre ist der lesbi­sche Liebes­ro­man, mit stel­len­weise beschrei­ben­der ästhe­ti­scher Erotik. Meine Wort­wahl ist einfach und verständ­lich. Meine Hand­lun­gen sind leicht nach­voll­zieh­bar und immer mit einer Prise Roman­tik gewürzt. Meine Texte sind trivial.

Ich habe ein Anrecht auf Trivia­li­tät.

Als trivial (dem nach­klas­si­schen Latein entstam­mend trivia­lis (-e) ‚gewöhn­lich‘, ‚jeder­mann zugäng­lich‘, ‚altbe­kannt‘; enthält die Begriffe tres ‚drei‘ und via ‚der Weg‘) gilt ein Umstand, der als nahe liegend, für jeder­mann leicht ersicht­lich oder erfass­bar ange­se­hen wird.

Meine Texte sollen entspan­nen und unter­hal­ten. Sie sollen auch einem durch einen langen Arbeits­tag gestress­ten Gehirn noch ein leich­tes Verste­hen ermög­li­chen.

Es freut mich, damit den Geschmack der Frauen getrof­fen zu haben, die gerne Liebes­ro­mane konsu­mie­ren. Für diese Frauen schreibe ich. Es freut mich aber auch von Frauen gelesen zu werden, die Sanne Hipp ganz bewusst zwischen­durch lesen: Zwischen anspruchs­vol­le­rer Lite­ra­tur, nach einer anstren­gen­den Prüfung, oder nur mal so am Bade­see, weil Dosto­jew­ski zu schwer war und deshalb zu Hause geblie­ben ist…

Sanne Hipp steht immer für ein Happy End.

Mein Anlie­gen ist es, Frauen (und tatsäch­lich lesen mich auch Männer!) ein paar sorgen­lose Stun­den zu besche­ren.

Wenn mir das gelun­gen ist, macht mich das glücklich.

Ihre/Eure Sanne Hipp

Lesbian Romance

Sanne Hipp ist eine Vertre­te­rin der leich­ten, lesbisch-roman­ti­schen Unter­hal­tung. Ihre Romane sind wie geschaf­fen für ein paar unbe­küm­merte Stun­den vor dem Kamin — an einem regne­ri­schen Sonn­tag, im Urlaub … oder einfach mal für Zwischendurch.

Veröf­fent­lichte Bücher

glück­li­che LeserInnen

Happy Ends

Tassen Kaffee

{

Sanne Hipp hat das Genre “Lesbian Romance” neu defi­niert: leicht, genuss­reich und immer mit einem glück­li­chem Ende — perfekt!

- Konnys Lesbenseiten